Teil 3 Weihnachtswerkstatt

Heute war ja so ein richtig novembriger Tag, den ich aber dem Wetter trotzend mit einer Wanderung und anschließend zur Belohnung leckerem Essen verbracht habe. Davon gibt es keine Bilder, dafür noch ein paar Detailaufnahmen von dem adventlichen Aufsteller, den wir im Workshop vorgestellt hatten. Ich habe auf der einen Seite kleine Taschen genäht, indem einfach der kleine hochgeschlagene Bereich einfach an beiden Seiten eine Naht bekam. Darin hab ich dann Tags , die man nach “ Ablauf “ des Kalenders als Geschenkanhänger nutzen kann, geschoben. Auf der anderen Seite sind vorweihnachtliche Sprüche. So wird das Teilchen insgesamt nicht zu dick.

Seht her:

Blog

Collagen Weihnachtsworkshop1

Collagen WeihnachtsworkshopOK, die Ausschnitte sind teils etwas klein, aber ich wollte euch nicht so eine Bilderflut zumuten. Ich denke, man kann es trotzdem erkennen.

Sagte ich schon , dass ich den Weihnachtsmann sooooooooooooo süß finde? 🙂 Das ist neben dem neuen, großen Hirsch mein diesjähriger Liebling!

Macht euch ein kuscheliges Wochenende, seid gegrüßt von

Andrea

Fortsetzung Weihnachtswerkstatt

Na, da hat Annette ja einen laaangen Post geschrieben 😉 und ihr konntet schon einiges sehen, was wir zusammen geschaffen haben. Ein paar Fotos habe ich noch für euch:

Und zwar zeige ich euch, was unsere Teilnehmerinnen aus der Anregung für das Mini-Fotoalbum mit der schönen Bindetechnik gezaubert haben. Ich finde sie ALLE sehr schön!!

020

021an diesem Cover wurde etwas länger hin und her geschoben, überlegt, wieder verworfen….. für Simone muss es halt schlicht, aber perfekt sein 😉 Und das ist daraus geworden:

026

027

028

029

030

042Ich finde ja, der Hirsch geht IMMER 🙂 und das nicht nur zur Weihnachtszeit. Die Idee, den Text als Geschenkpäckchen zu gestalten ist doch auch toll, oder?

Dann wünsche ich für heute einen schönen Herbsttag, wir sehen uns bald ( ich hab noch ein paar Fotos …)

Alles Liebe, Eure

Andrea

Weihnachtsworkshop in der Kreativ-WerkStadt

Hallo, ich bin’s endlich noch mal: Annette! Ihr habt lange nichts mehr von mir gehört. Aber nun sind die Arbeiten am – und vor allem im – neuen Anbau soweit vorangeschritten, dass ich mich auch endlich wieder melden kann. Im Moment wird noch fleißig an der Fassade gearbeitet und sobald das Gerüst weg ist, mache ich für euch auch noch mal ein Foto. Versprochen.

Der neue Workshopraum ist inzwischen ja auch schon bei einigen Workshops getestet und für gut befunden worden. Aber heute hatten Andrea und ich den ersten Ganztages-Workshop (natürlich zum Thema Weihnachten) im neuen Raum. Und uns hat es gefallen! 🙂 Ich hoffe, euch auch.

WWS1

Gestartet sind wir mit einem kleinen weihnachtlichen Album, das als zusätzliche Besonderheit mit der Japanischen Stabbindung gebunden wurde. Innen befinden sich neben diversen Blättern Designerpapier auch noch transparente Umschläge, um zusätzliche Fotos o.ä. unterbringen zu können. Unsere Muster sehen so aus:

Andreas Besispiel ist auch innen sehr aufwendig und stilvoll gestaltet.

Andreas Besispiel ist auch innen sehr aufwendig und stilvoll gestaltet.

Mein Beispiel ist eher schlicht und einfach.

Mein Beispiel ist eher schlicht und einfach.

Alle haben die Japanische Stabbindung hervorragend hinbekommen und es sind sehr schöne, aber auch sehr unterschiedliche Varianten entstanden.

WWS4

Sogar die Nähmaschine kam zum Einsatz...

Sogar die Nähmaschine kam zum Einsatz…

...dabei konnten einige noch nicht einmal mehr auf ihren Stühlen sitzen bleiben :-) ...

…dabei konnten einige noch nicht einmal mehr auf ihren Stühlen sitzen bleiben 🙂 …

...bei anderen fehlte einfach die dritte Hand.

…bei anderen fehlte einfach die dritte Hand.

Ich habe leider nicht alle Projekte der Teilnehmer fotografiert, aber hier konnte ich zumindest ein sehr schönes Ergebniss festhalten:

WWS8

Nach dem Album ging es dann vormittags noch weiter mit zwei kleinen Geschenken. Andrea und ich hatten Duschpralinen und ein Körperpeeling vorbereitet. Dazu haben wir dann die entsprechnden Verpackungen gewerkelt. Los ging es mit der Verpackung für die Duschpralinen. Hier kommen wieder unsere Muster (noch nicht befüllt):

WWS9

WWS10

Und hier kommen direkt noch ein paar Umsetzungen:

WWS11

WWS12

Und weiter ging’s mit der Verpackung für das Körperpeeling…

WWS13

WWS14

Alle waren sehr fleißig, und obwohl unser Programm sehr straff war, kam der Spaß nicht zu kurz. Aber zum Glück gab es dann auch endlich Mittagessen und eine kleine Erholungspause. Und auf einmal waren alle ganz ruhig… 🙂 Der Nachtisch war nicht nur geschmacklich, sondern auch optisch eine Augenweide. Aber leider habe ich vergessen ihn zu fotografieren 😦 Trotzdem – auch wenn das gemein ist – kommen hier noch zwei Essensfotos:

Schmeckt's, Anya? :-))

Schmeckt’s, Anya? 🙂

WWS16

Aber dann ging es mit voller Kraft weiter ins Nachmittagsprogramm. Während draussen am Bau fleißig weiter gehämmert wurde, haben wir uns an das nächste Projekt begeben. Wir haben einen Adventskalender (oder Tag-Ständer) in der Art gemacht, wie ihn Jenni bei der Stampin‘ Up! Städtetour präsentiert hat.

WWS17

WWS18

WWS19

Und dann hat am Nachmittag die Sonne so wunderbar in den Workshopraum geschienen.

Und dann hat am Nachmittag die Sonne so wunderbar in den Workshopraum geschienen.

Zu guter Letzt zeige ich euch noch einmal kurz einen Überblick über die Muster, die Andrea und ich vorbereitet hatten.

WWS21

Ich hoffe, ihr seid jetzt nicht erschlagen von der Flut der Bilder, aber ich konnte mich mal wieder nicht entscheiden. Uns hat es sehr gut mit euch heute gefallen! Ihr ward eine tolle Truppe!! Und wir freuen uns schon auf die nächsten Ganztages-Workshops im nächsten Jahr!

Ein wunderschönes Wochenende wünscht euch

Annette

Geschafft :-)

Heute war es soweit- wir hatten einen wunderschönen Tag mit 10 super kreativen, fleißigen Frauen in unserem großen Weihnachtsworkshop !!!!  Es war ein straffes Programm, aber soooo schön! Ja, wir haben euch ganz schön herausgefordert mit 4 Projekten, von denen 2 ganz schön umfangreich waren. Zumal 2 Teilnehmerinnen noch nie auf einem Workshop waren, bzw. für sie ALLES neu war: stempeln, prägen, stanzen, falzen, der Umgang mit dem Schneidbrett, Clearblocks, Crop a dile…….. Daran merke ich immer, wie mich das werkeln seit nunmehr 4 Jahren im Griff hat und beschäftigt….. wie war das mit dem Virus, den man nicht mehr los wird?

Ich werde euch peu a peu alles zeigen, was wir heute fertig gebracht haben. Es wurde heute schon erwähnt, dass der letzte Blogeintrag schon ein wenig älter ist. Ihr habt ja so recht. Aber die Vorbereitung des Workshops hat uns eine Zeit lang in Beschlag genommen. Ab heute wird`s aber wieder besser- versprochen.

Falls jemand von euch “ da draußen “ auch einmal Lust hat, einen ganzen Tag in Papier und Co zu schwelgen.. Habt keine Scheu, auch wenn ihr noch nie etwas in der Richtung gemacht habt.Es ist keine Zauberei und macht einfach nur Spaß! Im neuen Jahr wird der Termin für den nächsten Ganztagsworkshop bekannt gegeben!

Nun, die Bilder von heute müssen erst einmal “ in den Kasten“, daher zur Überbrückung sozusagen:

Es sind noch ein paar Karten aus der vorweihnachtlichen Zeit  🙂

001

Der große Schmetterling ist auch so ein Beispiel von Stempelmotiv, mit dem ich am Anfang ( sprich bei den ersten 10 Katalogschauen ) nichts anfangen konnte. Und jetzt finde ich ihn soooooo schön!

002

003Hier habe ich ein ganz “ altes “ Designer papier verbraucht. Ich glaube, es war eines meiner ersten!

004

Und bei dem Grundpapier sieht man: Savanne geht IMMER !! Zu jeder Jahreszeit, zu jedem Thema. Haben wir heute natürlich auch benutzt. Aber das seht ihr ab dem nächste Post.

Einen gemütlichen Samstag Abend wünscht euch eine ganz zufriedene

Andrea